Leichtathletik Braunschweig News - Niedersächsischer Leichtathletikverband Kreis Braunschweig
News Leichtathletik Braunschweig
Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Mittwoch - November - 11.11.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Ein Modell, das Schule machen könnte
Von Christian Schiebold Braunschweiger Zeitung vom 10.11.2009

2010 übernehmen erstmals Sponsoren die Ausrichtungsgebühr für eine deutsche Leichtathletik-Meisterschaft

Leichtathleten sind in aller Regel Einzelkämpfer. Teamwork war hingegen gefragt, um die deutschen Meisterschaften 2010 in Braunschweig ausrichten zu können.

"Wir ziehen alle einem Strang - das ist sensationell", betonte Ulrike Kayser, Sprecherin der Volksbank, gestern bei einer Pressekonferenz, als die Kooperation vorgestellt wurde. Das Kreditinstitut ist eines von sechs Unternehmen, die zusammen die Ausrichtungsgebühr in Höhe von 125000 Euro an den Deutschen Leichtathletik-Verband überweisen.

Neben der Volksbank haben noch die Braunschweigische Landessparkasse, BS-Energy, Volkswagen Financial Services, die Nibelungen Wohnbaugeselleschaft und die Braunschweiger VerkehrsAG ihre Hand am Staffelstab. Erstmalig wird diese Bewerbungssumme nämlich nicht aus dem städtischen Haushalt aufgebracht. "Der Verband hat eingesehen, dass die Kommunen in Zeiten der Wirtschaftskrise nicht mehr über diese Mittel verfügen", berichtet Braunschweigs Sportdezernent Wolfgang Laczny von den Gesprächen mit dem DLV, für die er jede Menge Ausdauer brauchte. "Das war ein Verhandlungsmarathon." Das Ergebnis, sprich das innovative Finanzierungskonzept, könne sich jedoch sehen lassen. "Das Modell könnte Schule machen", glaubt Laczny. ... mehr



Hits: 2553


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Mittwoch - November - 04.11.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Deutsche Meisterschaft in Braunschweig
Von Christian Schiebold Braunschweiger Zeitung: 4. November 2009, Sport, Seite 24

BRAUNSCHWEIG. Die monatelange Hängepartie hat ein Ende-die deutschen Leichtathletikmeisterschaften 2010 finden nun definitiv in Braunschweig statt.

Die Titelkämpfe, die zugleich als Qualifikation für die Europameisterschaft in Barcelona dienen, werden vom 16. bis 18. Juli im Stadion an der Hamburger Straße ausgetragen. Dies bestätigte Stephan Lemke, Chef der Stadthallen GmbH, gestern gegenüber unserer Zeitung.

Ein Teil der Verträge sei bereits unterschrieben, die restlichen Unterschriften folgen in den nächsten Tagen. "Ich bin froh, dass wir es letztendlich doch noch hingekriegt haben", betont Lemke.

Knackpunkt war die Austragungsgebühr in Höhe von 125000Euro, die der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) von der Stadt als Ausrichter verlangt hatte, die diese jedoch nicht aus ihren Haushaltsmitteln aufbringen wollte. Diesen Betrag übernehmen nun sechs Sponsoren: die Braunschweigische Landessparkasse, Volksbank BraWo, VW Financial Services, BS-Energy, die Nibelungen Wohnbaugesellschaft und die Braunschweiger Verkehrs AG. Diese erhalten dafür im Gegenzug bestimmte Werbeleistungen während der Wettkämpfe.

Da der DLV nicht bereit war, mit den Sponsoren sechs Einzelverträge auszuhandeln, fungierte Stadthallen-Chef Lemke in den vergangenen Monaten als Unterhändler zwischen dem Verband und dessen Vermarktungsgesellschaft auf der einen sowie der Stadt und ihren Sponsoren auf der anderen Seite. Nähere Details zu diesem, wie es in der Pressemitteilung heißt, innovativen Finanzierungskonzept wollen die Stadt, der DLV und die beteiligten Sponsoren am nächsten Montag auf einer Pressekonferenz bekanntgeben.

Deutschlands beste Leichtathleten messen sich nächstes Jahr zum dritten Mal in Braunschweig: Bereits 2000 und 2004 fanden die nationalen Meisterschaften in der Löwenstadt statt.




Hits: 2011


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Montag - Oktober - 26.10.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Zaituc zum Abschluss Zehnte
Läuferin der LG Braunschweig beendete in Frankfurt ihre Marathon-Karriere
Von Hans-Dieter Schlawis
Braunschweiger Zeitung: 26. Oktober 2009, Sport, Seite 30

FRANKFURT/MAIN. Sie gab noch einmal alles, kämpfte verbissen. SFür die 41-jährige Luminita Zaituc von der LG Braunschweig war der letzte große Marathon ihrer erfolgreichen Karriere in Frankfurt ein ganz hartes Stück Arbeit.

In 2:35:06 Stunden kam die zweifache Frankfurt-Siegerin als Zehnte und damit beste Deutsche ins Ziel. "Ich hätte bei meinem letzten Wettkampf fast geheult, aber ich hatte die Gefühle dann doch im Griff", sagte die gebürtige Rumänin. Und gewohnt ehrgeizig fügte sie hinzu: "Ich wollte eigentlich schneller laufen."

Der letzte große Auftritt über die 42,195 Kilometer, zigtausende Zuschauer an der Strecke, jede Menge Anerkennung und Applaus. Zaituc genoss den Tag in Frankfurt. "Es war schon toll, in die Frankfurter Festhalle einzulaufen. Es war ein wunderschöner Abschluss, an den ich mich mein Leben lang erinnern werde."

Doch ganz aufs Altenteil will sich Zaituc noch nicht zurückziehen. "Ich mache zwei, drei Tage Pause und dann bereite ich mich auf einen letzten Wettkampf in dieser Saison vor." Beim "Worldtrail Masters" in Dortmund Anfang November wird sie den Untergrund wechseln. Drei Rennen an drei Tagen im Gelände - eine neue Herausforderung.

Der Kenianer Gilbert Kirwa gewann den 28. Frankfurt Marathon mit einem Streckenrekord in 2:06:14 Stunden. Vorjahressieger Robert Kiprono Cheruiyot wurde in 2:06:23 Stunden Zweiter. Bei den Frauen siegte die Kenianerin Agnes Kiprop in 2:26:57 Stunden vor ihrer Landsfrau Hellen Kimutai (2:27:50).




Hits: 1354


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Montag - Oktober - 26.10.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Mit einem Lächeln über die Ziellinie
Tim Bielmann läuft der Konkurrenz davon - Viel Lob für die Strecke, nur der Gegenwind nervte zuweilen
Von Hans-Dieter Schlawis
Braunschweiger Zeitung: 26. Oktober 2009, Stadtsport, Seite 31

Mit einem Lächeln auf den Lippen, Walkman-Stöpsel im Ohr und den Zuschauern winkend biegt Tim Bielmann auf den Kohlmarkt ein. Dabei hat der Marathonläufer gerade mal die Hälfte hinter sich, die zweiten 21Kilometer auf dem herrlichen Kurs liegen noch vor ihm.

Ein Schluck Wasser an der Verpflegungsstelle, weiter geht es. Cola, Iso-Getränke, halbe Bananen, Salzbrezeln, Kekse oder ein alkoholfreies Bier rührt er nicht an.

Bielmann liegt auch beim zweiten Auftauchen am Kohlmarkt vorn, klar sogar. In 2:53.10 Stunden gewinnt der Läufer von SV Hertha Otze den 9. Braunschweiger Marathon. Der Zweite, Thomas Heuck vom TSV Lelm, braucht 2:42 Minuten länger für die 42,195 Kilometer.

"Es hat sich halt niemand als Mitläufer angeboten. Da habe ich mich voll reingehängt und bin gegen die Zeit gelaufen", sagt der strahlende Sieger, der schon kurz nach dem Zieleinlauf wieder reden kann - von wegen aus der Puste. "Ich habe mich von Beginn an gut gefühlt, nach den ersten zehn Kilometern war ich eingelaufen und habe den Wettbewerb genossen. Es hat richtig Spaß gemacht." ... mehr



Hits: 2191


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Mittwoch - Oktober - 21.10.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Der letzte große Wettkampf
Luminita Zaituc verabschiedet sich Sonntag in Frankfurt von der Marathonstrecke
Von Ute Berndt Braunschweiger Zeitung vom 21.10.2009

BRAUNSCHWEIG. Die Pressemitteilung aus Frankfurt kam ihr höchst ungelegen. Luminita Zaituc werde mit dem Frankfurt-Marathon am Sonntag ihre Karriere beenden, hieß es dort.

Auch wenn sich die Gedanken an ein Ende der Leistungssport-Laufbahn bei einer 41-Jährigen geradezu aufdrängen, tut sich die Läuferin der LG Braunschweig schwer mit dem endgültigen Abschied. "Es ist so rausgekommen", sagt sie wage und ohne Bestätigung zu der Meldung, mit deren Hilfe der Veranstalter ihr die gebotene Aufmerksamkeit zuteil werden lassen wollte - und damit natürlich auch seiner Veranstaltung.

Was Zaituc einräumt: Der Frankfurt-Marathon, für den sie als deutsche Spitzenläuferin verpflichtet wurde, soll ihr letzter großer Wettkampf sein. "Es ist schwer, die Leistung, die man schon so viele Jahre lang bringt, immer weiter abzurufen", hat sie erkannt.

Aber aufhören? Nein, das will sie nicht ankündigen und argumentiert mit dem nächsten Wettkampf, der auf jeden Fall noch ansteht. Beim "Worldtrail Masters" in Dortmund Anfang November wird sie mal den Untergrund wechseln. An drei Tagen in Folge bewältigen renommierte Spitzenathleten ein 5-Kilometer-Rennen, ein 33-km-Rennen und ein 19-km-Rennen im Gelände.

"Danach mache ich drei Wochen Pause, und dann werde ich sehen, zu welchen Leistungen ich nächstes Jahr noch Lust habe", redet die viertschnellste deutsche Marathonläuferin aller Zeiten eher einem allmählichen Ausklingenlassen der Karriere das Wort.

Feste Pläne für die Zukunft gebe es noch nicht, sagt Zaituc und spürt auch keine Not, etwas übers Knie zu brechen. Seit einem Jahr ist sie zwar aus Altersgründen nicht mehr Sportsoldatin, doch kann sie fünf Jahre lang durch Bundeswehr-Lehrgänge noch Geld verdienen. "Ich denke erstmal nur bis zu den Wettkämpfen", betont sie.

Für Frankfurt hat sich die gebürtige Rumänin viel vorgenommen. Nach der verpatzten ... mehr



Hits: 1155


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Sonntag - September - 27.09.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Fast alles klar für die Titelkämpfe in Braunschweig
Verhandlungen zwischen Leichtathleten und Sponsoren kurz vor Abschluss
Von Ute Berndt Braunschweiger Zeitung Samstag, 26.09.2009

BRAUNSCHWEIG. Ende nächster Woche hofft Stephan Lemke die frohe Botschaft verkünden zu können, dass die deutsche Leichtathletik-Meisterschaft 2010 tatsächlich im Braunschweiger Stadion über die Bühne geht.

Der Chef der Stadthallen-GmbH hatte sich vergangene Woche die Rückendeckung des städtischen Sportdezernenten Wolfgang Laczny geholt, dass er als Unterhändler zwischen dem Deutschen Leichtathletikverband und dessen Vermarktungsgesellschaft DLP auf der einen sowie der Stadt und ihren Sponsoren auf der anderen Seite tätig werden kann.

Daraufhin erhielt der Braunschweiger von den Leichtathletik-Verantwortlichen eine Liste mit werblichen Gegenleistungen, die die hiesigen Sponsoren für die 125 000 Euro Ausrichtungsgebühr bekommen können, die sie für die Stadt zu übernehmen bereit sind. "Im Moment rede ich mit den Sponsoren über diese Pakete und hoffe, dass wir nächste Woche durch sind", sagt Lemke optimistisch.

Auch DLP-Geschäftsführer Frank Lebert, der es abgelehnt hatte, mit jedem Braunschweiger Sponsor einzeln zu verhandeln, gibt sich inzwischen zuversichtlich: "Ich hatte gute Gespräche mit Herrn Lemke, und wir gehen fest davon aus, dass die nächsten Meisterschaften in Braunschweig stattfinden."



Hits: 1623


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Dienstag - September - 22.09.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Braunschweiger Werfer in guter Spätform.
Zum Ausklang der Saison nutzten die Hammerwerfen am Sonntag die Startmöglichkeiten in Porta Westfalica. Wiebke Heine, LG Braunschweig, die in diesem Jahr bereits siebenmal ihren eigenen Kreisrekord verbesserte, blieb diesmal hinter ihrer Bestleistung von 41,81 Meter zurück. Sie wurde mit genau 41,00 Meter Zweite. Rainer Böse, LG Braunschweig, der in der Altersklasse M 55 startete warf gute 44,11 Meter und gewann seinen Wettkampf. Er führt auch die Landesbestenliste in seiner Altersklasse an. Klaus Schmidt, TuRa Braunschweig, warf in der Klasse M65 mit dem Hammer 44,24 Meter. Mit dieser Weite verbesserte er den, von ihm selbst gehaltenen Kreisrekord und erreichte Rang zweit in der Landesbestenliste. Die im Werfer-Fünfkampf erreichten 3456 Punkte und die 15,64 Meter beim Gewichtwurf, sind auch Kreisrekord.

K.S:



Hits: 1573


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Samstag - September - 12.09.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Drei LG Athleten in Hildesheim
Wiebke Heine mit neuen Kreisrekord im Hammerwurf Frauen
Drei LG Athleten aus Braunschweig gingen bei den bezirksoffenen Kreismeisterschaften in Hildesheim an den Start. Wiebke Heine vom MTV erzielte mit 41,89 m die beste Weite bei den weiblichen Wettkämpferinnen im Hammerwurf. Mit dieser Weite verbesserte sie erneut ihren eigenen Kreisrekord.
Jeremy Hübner von Eintracht Braunschweig wurde mit 2:17,96 Dritter im 800m Lauf der Altersklasse mJB und sein Vereinskollege Malte Weber lief in der Altersklasse mJA über die gleiche Strecke 2:09,96.



W.H.



Hits: 1167


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Freitag - September - 11.09.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Sören Ludolph holt sich in Paris Platz drei
B.B. Braunschweiger Zeitung: 11. September 2009, Stadtsport, Seite 29

Mit Rang drei über 800 Meter beim Teamwettbewerb "Decanation" in Paris gelang Sören Ludolph von Eintracht Braunschweig ein Prestigeerfolg und ein gelungener Abschluss der für ihn überaus erfolgreichen Leichtathletik-Saison.

Im Rennen gegen internationale Topathleten musste er nur dem USA-Vertreter und WM-Sechsten von Berlin, Nick Symmonds (1:48,68 Min.), und dem Russen Youri Koldin (1:49,55) den Vortritt lassen. Beim Kampf um den dritten Platz konnte er den hoch gehandelten französischen Starter Jeff Lastenet, ebenfalls WM-Teilnehmer von Berlin, in 1:50,20 Minuten um fünf Hundertstel bezwingen.

"Das war eine wichtige und hilfreiche internationale Erfahrung für mich. Es wurde mit den Beinen gelaufen und mit den Armen ganz schön gekeilt. Es freut mich, dass ich mich da behaupten und fünf Punkte für den DLV holen konnte", zog der 21-jährige Hoffnungsträger Bilanz.

Sein mit doppelter Staatsbürgerschaft ausgestatteter Klubkollege Jonas Hamm belegte für seine zweite Heimat Finnland startend über 1500Meter in 3:50,65 Minuten Rang fünf.

Den an den Zehnkampf angelehnten Teamwettbewerb mit je 10 Disziplinen bei Männern und Frauen gewann in der Gesamtwertung die Mannschaft der USA mit 135 Punkten vor Deutschland (105) und Frankreich (91).




Hits: 1010


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Mittwoch - September - 09.09.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Jonas Hamm läuft für Finnland
B.B. Braunschweiger Zeitung 09.09.2009

Mit zwei Athleten ist die Leichtathletik-Gemeinschaft beim "Deca-Nation", einem aus zehn Disziplinen bestehenden Teamwettbewerb für Nationalmannschaften, in Paris vertreten. Sören Ludolph (Eintracht) vertritt den Deutschen Leichtathletik-Verband über 800 Meter, sein Vereinskollege Jonas Hamm läuft die 1500 Meter, dies aber für Finnland. Hamm hat seinen Lebensmittelpunkt zwar in Deutschland, verfügt wegen seiner finnischen Mutter aber über zwei Staatsbürgerschaften. Entsprechend nimmt er auch an den nationalen Meisterschaften Deutschlands und Finnlands teil.

Für die Teilnahme am "Deca-Nation" hat er sich als bester finnischer 1500-m-Läufer beim traditionsreichen Länderkampf Schweden-Finnland vor zehn Tagen qualifiziert. In Paris treten noch die Nationalteams der USA, Kubas, Frankreichs, Russlands, Italiens, Großbritanniens, Spaniens und der Ukraine an.



Hits: 916


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Seiten (12): 1 [2] 3 4 5 ...
 
Nur diese Kategorie:
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de