Leichtathletik Braunschweig News - Niedersächsischer Leichtathletikverband Kreis Braunschweig
Newsarchiv Leichtathletik Braunschweig
Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Montag - Juli - 29.07.2013
Eintracht News
Eintracht News
Sechs, neun, zwölf!
Medaillen nicht in Reichweite bei den Deutschen U18/U20- Meisterschaften
Bei den Deutschen U18/U20-Meisterschaften vom 26.-28.07.13 in Rostock musste das LG-Trio Fabian Brunswig, Viktor Kuk (MTV) und Sören Ludolph anerkennen, dass eine Titelverteidigung über 3 x 1000 Meter nicht infrage kam. Nach Fabian Brunswigs mutigem Beginn auf der ersten Teilstrecke konnte Viktor Kuk den Kontakt zur Spitzengruppe nicht halten und übergab an Position sechs. Sören Ludolph machte gegen den Regensburger Florian Orth und Timo Benitz (LG Nordschwarzwald) keinen Boden gut, resignierte und „trudelte“ mit 7:19,94 min als Sechster durchs Ziel. Der Sieg ging an die StG Laufteam Erfurt mit 7:07,03 min. Im Vorlauf war Martin Schwerdtfeger an Stelle von Fabian Brunswig an den Start gegangen.
Der U18-Endlauf über 1500 Meter war geprägt durch ständige Positions- und Tempowechsel. Timon Schaare fehlte die taktische Erfahrung für ein solches Rennen und fand sich am Ende in langsamen 4:13,73 min auf Platz 9 wieder. Die Goldmedaille ging an Jan Hoffmann (LAV Stadtwerke Tübingen, 4:03,62 min).
Tim-Niklas Schwippel (U20) hatte sich mit der Endlaufteilnahme über 1500 Meter seinen Wunsch schon erfüllt. Mit 4:07,92 min blieb er im Rahmen seiner derzeitigen Möglichkeiten. An der Spitze ließ der Magdeburger Julius Lawnik, noch vor einer Woche gewann er Bronze bei der U20-EM von Rieti, nichts „anbrennen“. Er bestätigte seine diesjährige Dominanz im DLV mit 3:50,78 min, ohne sich voll ausgeben zu müssen.



Hits: 519


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Samstag - Juli - 27.07.2013
Eintracht News
Eintracht News
Im Gleichschritt in die Endläufe!
Timon Schaare (U18) und Tim-Niklas Schwippel (U20) mit persönlichen Bestleistungen in Rostock
Bei den Deutschen U18/U20-Meisterschaften in Rostock gelang es sowohl Timon Schaare als auch Tim-Niklas Schwippel mit persönlichen Bestzeiten über 1500 Meter, sich ihr Wunschziel zu erfüllen. Timon Schaare lief am 26.07.13 mit 4:04,71 min die fünftschnellste Zeit und qualifizierte sich problemlos für den U18-Endlauf. Tim-Niklas Schwippel dagegen musste am 27.07.13 ein wenig bangen. Denn als Sechster des zweiten Vorlaufs war sein Weiterkommen nicht ohne weiteres sicher. Dann die erlösende Information auf der Anzeigentafel. Mit 4:04,53 min erkämpfte sich der junge Einträchtler Platz 12 unter den 17 Startern. Am Sonntag wird sein Ziel sein, noch den einen oder anderen Endlaufteilnehmer hinter sich zu lassen. Jetzt heißt es Daumen drücken zusammen mit ihrem Trainer Ralf Weber!


Hits: 505


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Samstag - Juli - 20.07.2013
Eintracht News
Eintracht News
Ansteigende Formkurve über 1500 Meter
Fabian Brunswig verpasst knapp persönliche Bestzeit
Bei der 7. Bottrop-Gala am 19.07.13 bewies Fabian Brunswig ansteigende Form. Im B-Lauf über 1500 Meter wurde ein gleichmäßig hohes Tempo angeschlagen, das der Einträchtler zum „Mitschwimmen“ nutzen konnte. Noch fehlen ihm Spurtqualitäten auf den letzten 400 Metern , doch die Endzeit von 3:46,98 min dürfte ihn zuversichtlich gestimmt haben. Der Sieg ging an den Algerier Bilal Tabti in 3:40,02 min. Den A-Lauf gewann der deutsche WM-Teilnehmer Homiyu Tesfaye (LG Eintracht Frankfurt, 3:36,23 min).



Hits: 416


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Montag - Juli - 15.07.2013
Eintracht News
Eintracht News
Sören Ludolphs Überraschungssieg über 1500 Meter in Berlin
1500 m-Silbermedaille für Timon Schaare (U18)
Bei den Norddeutschen Meisterschaften am 13./14.07.13 in Berlin lieferten Eintrachts Männer über 800 Meter nur durchschnittliche Ergebnisse ab ohne wirkliche „Ausreißer“ nach oben oder unten. Schnellster war noch Sören Ludolph mit für ihn wenig befriedigenden 1:50,71 min und enttäuschendem Rang 4. Sebastian Hildebrand (1:58,30 min), Markus Schinz (1:59,68 min) und Marcel Frommhagen (2:00,28 min) belegten mittlere Plätze in ihren Zeitläufen. Phil Syfus (U18) dagegen wusste mit persönlicher Bestzeit von 2:02,34 min zu gefallen, auch wenn für ihn im Endklassement „nur“ Platz 10 heraussprang.
Am 2. Tag der Meisterschaften standen die 1500 Meter auf dem Zeitplan. Zur Überraschung der Fachleute hatte sich Sören Ludolph zu einem Start entschlossen, obwohl er die lange Mittelstrecke seit Jahren nicht gelaufen war. Fabian Brunswig übernahm die Führungsarbeit, fiel jedoch mit 3:50,51 min im Endkampf auf Rang 4 zurück. Sören Ludolph bewies in dieser entscheidenden Rennphase überraschend genügend Stehvermögen, um mit 3:49,07 min in persönlicher Bestzeit die Berliner Fabian Clarkson (3:49,77 min) und Tim Stegmann (3:49,93 min) auf die Plätze zu verweisen. Martin Schwerdtfeger belegte Rang sieben (3:56,58 min). Patrick Bittner (U20) verfehlte mit 4:05,41 Minuten um 21 Hundertstelsekunden die letzte Chance, die Norm für die in zwei Wochen in Rostock stattfindenden Deutschen U18/U20-Meisterschaften zu erfüllen. Timon Schaare (U18) konnte seiner leichten Favoritenrolle über 1500 Meter nicht ganz gerecht werden. Er unterlag mit 4:12,92 min deutlich dem Sieger Marvin Heinrich (LAC Berlin, 4:10,27 min).



Hits: 453


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Sonntag - Juli - 07.07.2013
Eintracht News
Eintracht News
Was werden die Endläufe bringen?
Sören Ludolph und U20-Staffel mit Saisonbestzeiten bei den Deutschen Meisterschaften
Vorläufe
Noch haben die Favoriten für einen Sieg im 800 m-Endlauf bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm die Karten nicht aufgedeckt. Doch Homiyu Tesfaye oder Robin Schembera werden aufmerksam verfolgt haben, dass Sören Ludolph mit 1:49,22 min problemlos den Vorlauf überstanden hat und vielleicht doch trotz Trainingsrückstands am 07.07.13 in den Titelkampf eingreifen kann.
Sehr erfreulich auch der Auftritt der U20-Staffel über 3 x 1000 Meter. Patrick Bittner, Timon Schaare (U18) und Tim-Niklas Schwippel steigerten ihre Saisonbestzeit um über zehn Sekunden auf 7:42,84 min und ziehen mit der zweitbesten Zeit von 18 angetretenen Mannschaften in den Endlauf ein.
Tag der Entscheidungen
Im Endlauf über 800 Meter trat Homiyu Tesfaye die Flucht nach vorne an. Nur Robin Schembera folgte dem 20-jährigen Frankfurter und siegte knapp in 1:47,06 min. Sören Ludolph spielte in diesem Rennen keine Rolle. Er landete am Ende auf Platz 9 in 1:51,56 min.
Den Endlauf über 3 x 1000 Meter gewann die StG Magdeburg-Halle in 7:20,71 min. Patrick Bittner , Timon Schaare und Tim-Niklas Schwippel konnten sich nicht steigern. Ihnen blieb Platz 10 in 7:51,40 min. Ihr ständiger niedersächsischer Rivale, die StG Löningen-Rosche-Melle blieb wie bei den NLV-Meisterschaften vor den drei Einträchtlern. Sie verbesserte ihre Vorlaufzeit deutlich auf 7:36,66 min und kam auf Rang 6 ein.



Hits: 447


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Freitag - Juli - 05.07.2013
Eintracht News
Eintracht News
Kampf um einen Staffelplatz bei den Deutschen Meisterschaften
Ausscheidungsrennen über 1000 Meter
Der rührige TSV Lelm bot am 03.07.13 den LG-Mittelstrecklern die Gelegenheit, den letzten freien Platz in den beiden 3 x 1000 m-Staffeln zu “ergattern“, die bei den Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Rostock für Braunschweig an den Start gehen sollen. Gesetzt sind Sören Ludolph, Fabian Brunswig und Viktor Kuk (MTV) für LG I. Martin Schwerdtfeger und Paul Lennart Kruse suchten noch das dritte Mitglied ihrer Staffel LG II. Die beiden Einträchtler bestimmten das Tempo in dem 1000 m-Auscheidungsrennen. Der Sieg ging an Martin Schwerdtfeger in 2:29,7 min. Er verbesserte mit seiner Zeit den 17 Jahre alten Stadionrekord. Paul Lennart Kruse folgte in 2:31.4 min. Beim Kampf um den freien Staffelplatz hatte Sebastian Hildebrand mit 2:34,4 min die Nase vorn. Marcel Frommhagen (2:35,00 min) und Simon Laue (MTV, 2:35,8 min) mussten sich knapp geschlagen geben. Phil Syfus (U18) lieferte mit 2:47,5 min ein solides Rennen ab. Seine Fortschritte in der laufenden Saison unter Ralf Webers Trainingsanleitung sind unverkennbar.
Im Sog von Katrin Bröger (MTV, W40, 2:18,9 min) steigerte Jessica Achilles (W20) ein weiteres Mal ihre persönliche Bestzeit auf jetzt 2:22,1 min. Melina Wende blieb bei 2:38,9 min „hängen“.
Simone Reichstein bewältigte die Meile in 6:09,1 min. Maximilian Höhl ließ es über die gleiche Distanz bei 4:41,4 min bewenden.

Start zum 1000 m-Rennen: P. L. Kruse, M. Schwerdtfeger, S. Hildebrand, M. Frommhagen,
S. Laue, P. Syfus (v. r. n. l.)






Hits: 443


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey