Leichtathletik Braunschweig News - Niedersächsischer Leichtathletikverband Kreis Braunschweig
Newsarchiv Leichtathletik Braunschweig
Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Montag - August - 31.08.2009
Eintracht News
Eintracht News
Eintrachts U18-Athleten weiter auf Erfolgskurs
TOP-Ergebnisse bei den Norddeutschen U20-Meisterschaften
Auch wenn die Norddeutschen Meisterschaften der A-Jugend (U20) und der Altersklasse M15/W15 am 29./30.08.09 in Salzgitter außerhalb von Niedersachsen nur sehr zurückhaltend als Wettkampfmöglichkeit wahrgenommen wurde, so sind die erzielten Leistungen, aber auch die Platzierungen einer Reihe von Eintracht-Teilnehmern unbedingt erwähnenswert. Allen voran wieder einmal die beiden Mittelstreckler Fabian Brunswig (U18, rechts) und Titus Dose (U20, links).
... mehr



Hits: 819


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Dienstag - August - 25.08.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Titelkämpfe in Braunschweig in Gefahr
Deutscher Leichtathletik-Verband will eine Garantieerklärung der Stadt und nicht mit Sponsoren verhandeln

Von Ute Berndt Braunschweiger Zeitung vom 25.08.2009

BRAUNSCHWEIG. Die Weltmeisterschaft in Berlin mit den erfolgreichen wie sympathischen deutschen Athleten hat eine Traumvorlage gegeben für den Ausrichter der deutschen Meisterschaften 2010. Dass dies Braunschweig sein wird, ist aber wieder unsicher.

Eigentlich schien alles nur noch eine Frage von Vertragsdetails zu sein. Die Stadt hatte sich mit dem Niedersächsischen Leichtathletikverband (NLV) im Juni um die Titelkämpfe vom 16. bis 18. Juli 2010 beworben. Und der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) hatte die Veranstaltung, gleichzeitig Qualifikation für die Europameisterschaft in Barcelona, nach Braunschweig vergeben.

Weil die Stadt die 125000 Euro Austragungsgebühr, die der Verband verlangt, nicht aus Haushaltsmitteln aufbringen will, hatte sie Sponsoren akquiriert, die dafür einstehen. So weit, so gut und unstrittig.

Sportdezernent Wolfgang Laczny hatte damals erklärt, leicht knifflig seien lediglich noch Verhandlungen um Gegenleistungen für die Braunschweiger Sponsoren. Denn der DLV hat wie üblich seinen Hauptwerbepartnern exklusive Rechte zugesichert.

Doch dies ist wohl gar nicht das Problem. Man begrüße es, dass Braunschweig Werbepartner für die Leichtathletik gewinnen konnte und werde sich diesbezüglich sicher einig, sagt Frank Lebert, Geschäftsführer der Marketinggesellschaft des DLV. "Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass wir gegebenenfalls woanders hingehen müssen", sagte er im Blick auf andere Streitpunkte. Nach der WM würde weiter diskutiert.

Konkreter wollte er nicht werden, Rita Girschikofsky schon. "Momentan wissen wir nicht, wie es weitergeht", sagt die NLV-Präsidentin. Die Stadt sei nicht bereit, für die 125000 Euro eine Garantieerklärung abzugeben, die der DLV von allen Ausrichter-Städten seiner Wettkämpfe verlangt, egal wer die Rechnung wirklich bezahlt.

In einer früheren Presseerklärung der Stadt Braunschweig heißt es aber, der DLV müsse "die Vertragsverhandlungen direkt mit den Sponsoren führen". Doch dazu ist der Verband nicht bereit. Immerhin hieße das, sechs Einzelverträge auszuhandeln. "Das kann man nicht verlangen", findet Girschikofsky. "Die Stadt und der NLV sind die Partner des DLV, nicht die Sponsoren."

Sie steht unter Zeitdruck, hat alle großen Braunschweiger Hotels für die Zeit der Meisterschaft geblockt und muss die Buchungen bis 31. August tätigen. Zudem gilt es, ein Organisationskomitee zu bilden. "Das ruht alles, man kann ja nicht Leute ansprechen und später sagen, ätsch, ihr habt umsonst gearbeitet." Dass der DLV in einer schlechten Position ist, weil er die DM bereits nach Braunschweig vergeben hat, glaubt sie nicht. "Dann macht es Ulm halt nochmal", ist Girschikofsky überzeugt. Und auch DLV-Chef Clemens Prokop meint: "Wir haben ja unseren Pool von Ausrichterstädten."

Von der Stadt war keine Stellungnahme zur aktuellen Lage zu erhalten, nur der Verweis auf die alte Presseerklärung. Und Laczny ist noch zwei Wochen im Urlaub.



Hits: 1050


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Dienstag - August - 25.08.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
"Im Team zu gewinnen, macht mehr Spaß"
Braunschweigs Staffelweltmeisterin Melanie Paschke von 2001 lobt ihre Nachfolgerinnen für Bronze

Von Ute Berndt Braunschweiger Zeitung vom 24.08.09

BERLIN."Jetzt haben wir sogar eine Sprintmedaille." Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble lächelte glücklich, als er am Samstagabend im WM-Club des DLV den Staffelläuferinnen die Hand schüttelte. Schließlich müssen sich die Deutschen oft rechtfertigen, dass sie nicht in den Laufdisziplinen punkten können, sondern "nur" bei den Technikern.

Aber nun standen da Marion Wagner, Anne Möllinger, Cathleen Tschirch und Verena Sailer und strahlten mit dem obersten Sportförderer um die Wette. Eine Sprintmedaille hatten sie erkämpft, die bronzene. Und die erste für ein deutsches Frauenquartett seit 2001.

Damals hatte die Braunschweigerin Melanie Paschke mit ihren Kolleginnen bei der WM in Edmonton sogar den Titel gewonnen. "Man hat gemerkt, dass die fleißig trainiert haben", urteilte Paschke, nachdem sie vor dem Fernseher mit ihren Nachfolgerinnen mitgefiebert hatte, und räumt ein, skeptisch gewesen zu sein. Denn Bundestrainer Rüdiger Harksen hatte umgestellt und aus der Schlussläuferin von 2001, Marion Wagner, die Startläuferin gemacht, weil die gut in der Kurve laufen könne und Sailer den Killerinstinkt für die entscheidende Etappe habe. Es klappte. Die Vier, die die gesamte Saison über ihre Wechsel trainiert hatten, zeigten, dass ein Team noch stärker sein kann als seine Einzelläuferinnen.

Das größte Lob spricht Paschke dabei Möllinger aus. "Den Vorsprung haben sie überwiegend ihr zu verdanken." Und was nach dem Rennen abging, kann sie gut einschätzen: "Im Team zu gewinnen, macht noch mehr Spaß als alleine, wenn man sich in die Arme fällt, kann man sich noch mehr freuen."

Ihre Freude über Betty Heidlers Silbermedaille sei aber nicht minder groß, sagte die 39-Jährige. Die Hammerwerferin hatte sich nur dem Weltrekordwurf Anita Wlodarczyks beugen müssen. Und obwohl die Polin diesen unerreichbaren 77,96-m- Hammer schon im zweiten Versuch rausgehauen hatte, ließ sich die gebürtige Berlinerin Heidler von ihrem Publikum zu immer weiteren Würfen animieren und steigerte im letzten Versuch noch ihren deutschen Rekord auf 77,12 Meter.

"Das war der beste und tollste Wettkampf meines Lebens" jubelte die 25-Jährige. Eine Aussage, die auch die Staffelsprinterinnen unterschreiben konnten.



Hits: 981


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Dienstag - August - 25.08.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
Zaituc nach dem Aus: So eine Sauerei
Braunschweiger Marathonläuferin bekam das falsche Getränk und schied nach 20 km mit Seitenstichen aus

Von Ute Berndt Braunschweiger Zeitung vom 24.08.2009

BERLIN. Sie war untröstlich. Mit Tränen in den Augen stand Luminita Zaituc gestern im Zieleinlauf der Marathonstrecke am Brandenburger Tor, wo sie nach zwei Runden als 53. ausgestiegen war. Sie wirkte nicht erschöpft, nur furchtbar enttäuscht und richtig sauer. "Ich habe mehr als ein halbes Jahr umsonst gearbeitet - so eine Sauerei!"

Beim Versuch, ihre Gefühlslage auszudrücken, ... mehr



Hits: 885


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Sonntag - August - 23.08.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
54. Nationales Schülersportfest 06.09.2009









Link Informationen



Hits: 1732


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig NLV BS News - Freitag - August - 21.08.2009
NLV BS News
NLV BS News
Ergebnisse offene Kreismeisterschaften III
Sprint/Mittelstrecken/Hürden/Ball/Speer/Schwedenstaffel
Zum Aufrufen der Ergebnisliste bitte den unten angegebenen Link anklicken.

Link Ergebnisse



Hits: 1061


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Mittwoch - August - 19.08.2009
Eintracht News
Eintracht News
U23-Länderkampf mit Sören Ludolph
800 m-Doppelsieg zusammen mit Sebastian Keiner
Als Generalprobe für das Kampfrichterteam der Leichtathletikweltmeisterschaft in Berlin wurde am 13.08.09 der U23-Ländervergleich zwischen Deutschland, Polen und den Alpenländern Österreich/Schweiz genutzt. Im deutschen Aufgebot stand auch Sören Ludolph. Sein 800 m-Sieg in 1:51,32 min zeitgleich vor Sebastian Keiner trug mit dazu bei, dass die DLV-Athleten den Team-Cup überlegen vor den Gästen aus den Nachbarländern gewinnen konnten.



Hits: 639


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Freitag - August - 14.08.2009
Eintracht News
Eintracht News
Finnland ist immer eine Reise wert!
Wettkämpfe für Jonas Hamm und Anne-Kathrin Eriksen im Norden Europas
Am 01.08.09 gewann Jonas Hamm eine Silbermedaille über 1500 m bei den Finnischen Meisterschaften in Espoo. Er blieb jedoch mit 3:44,67 min weit entfernt von seiner Wunschzeit von 3:39,20 min, die ihm die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Berlin gesichert hätte. Der finnische Meister Juko Keskisalo siegte in 3:39,65 min.
Auch am 01.08.09 wurde Anne-Kathrin Eriksen (W65) in 16,24 s Vierte im 100 m-Endlauf bei den SeniorInnen-Weltmeisterschaften in Lathi. Sie sicherte sich damit einen Platz in der deutschen 4 x 100 m-Staffel der Altersklasse W65. Zusammen mit Erika Sauer, Helgard Houben und Hannelore Venn gewann die Einträchtlerin am 08.08.09 die Goldmedaille in 1:04,18 min gegen Finnland, Schweden und Groß-Britannien. Zusätzlich zu diesem Erfolg kam am 07.08.09 noch eine Bronzemedaille im Weitsprung. Hinter der Belgierin Edith Graff, die mit 4,28 m siegte, sprang Anne-Kathrin Eriksen 3,74 m und verbesserte ihren eigenen Niedersachsenrekord um 3 cm.



Hits: 737


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig PSV Athletics News - Mittwoch - August - 12.08.2009
PSV Athletics News
PSV Athletics News
Mehrkampf-Team erkämpft sich die Spitze in Niedersachsen zurück
4 Kreisrekorde bei Vereinsmeisterschaften
Am 8.8. fanden auf der Bezirkssportanlage in Rüningen die Vereinsmeisterschaften der Schüler mit einem Rahmenwettkampf für die Jugend statt. Insgesamt 52 Leichtathleten aus zwei Vereinen kämpften um den Titel des Vereinsmeisters und als Team für ein gutes Mehrkampf-Cup Ergebnis. Erstmals war der Welfen SC mit einigen Schülerinnen und Schülern bei den Vereinsmeisterschaften zu Gast.

Alles in allem konnten vier neue Kreisrekorde und viele persönliche Bestleistung bei diesen Meisterschaften aufgestellt werden. Beteiligt an allen vier Kreisrekorden war die 12-jährige Lara Groenewold. In ihrer Altersklasse verbesserte sie den eigenen Rekord im Weitsprung auf 4,92 Meter, konnte den 35 Jahre alten Kreisrekord im Dreikampf um 21 Zähler auf 1.533 Punkte steigern und damit auch den Vereinsmeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Den zweiten Platz mit einer persönlichen Bestleistung von 1.222 Punkten und einer Steigerung der Weitsprungleistung auf 4,56 Meter erreichte Leonie Basso. Mit 13 Punkten Rückstand folgte Alicia Sorge auf das Siegertreppchen vor Lea Leppla, die mit 1.180 Punkten ihre Bestleistung deutlich steigerte. Mit 11,0 Sekunden über die 75m zeigte sie besonders im Sprint eine sehr gute Entwicklung.

Um nur einen winzigen Punkte verfehlte ... mehr



Hits: 1484


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von dennis


Leichtathletik Braunschweig News Braunschweig - Dienstag - August - 11.08.2009
News Braunschweig
News Braunschweig
LG-Staffel läuft auf den fünften Platz
Mittelstreckler Fabian Brunswig verpasst bei den deutschen Jugendmeisterschaften Bronze nur knapp

Bestleistungen, Rekorde und unerwartet gute Platzierungen errangen die Athleten der LG bei den deutschen Jugendmeisterschaften der Leichtathleten in Rhede.

Herausragend aus Braunschweiger Sicht war die Leistung Fabian Brunswigs. Der noch dem jüngeren B-Jugendjahrgang angehörenden Mittelstreckler kam im 1500-Meter-Vorlauf mit einer Steigerung um drei Sekunden auf die neuntbeste Zeit von 4:07,80 Minuten.

Im Finale tags darauf gelang ihm mit einem weiteren Leistungssprung auf 4:05,05 Minuten als bundesweit bester Läufer des Jahrgangs 1993 der vierte Rang. Nur fünf Zehntel fehlten zur Bronzemedaille. Bundestrainer von Papen war von Brunswigs Auftreten so überzeugt, dass er ihn in den Bundeskader aufnehmen will.

Stark verbessert zeigte sich auch Titus Dose, der sich als A-Jugendlicher der Altersgruppe U 20 auf der gleichen Strecke im Vorlauf um vier Sekunden auf 4:00,91 Minuten verbesserte. Das Finale verfehlte er damit um 1,5 Sekunden.

Über 200 Meter der Jugend B drang Luca Bode, Braunschweigs Nachwuchssportler 2008, mit Steigerung auf 22,48 Sekunden und der 15.-besten Zeit in das B-Finale vor, in dem er mit erneuter Verbesserung auf 22,44 Sekunden den dritten Rang erreichte. Auch Bode gehört noch dem Jahrgang 1993 an. Unter den Gleichaltrigen war er Deutschlands zweitbester Langsprinter.

Die 4x100-Meter-Staffel mit Oliver Grosenick, Thilo Emmrich, Nicholas Gläser und Luca Bode verpasste trotz Steigerung auf 43,90 Sekunden den Endlauf mit der zehntbesten Zeit um eine Zehntel.

Bei den gleichzeitig ausgetragenen Meisterschaften über 3x1000-Meter der Männer mussten Andreas Kuhlen, Jonas Hamm und Sören Ludolph trotz neuen Landesrekords von 7:11,67 Minuten mit dem fünften Rang zufrieden sein.

Im ersten von zwei Zeitläufen belegte das LG-Trio den dritten Platz hinter Titelverteidiger LAC Erfurt (7:09,12) und dem Vorjahreszweiten LG Nord Berlin (7:10,57). Die Startläufer dieses scheinbar schnelleren Laufes bummelten dabei so sehr, dass die Zeiten im zweiten Lauf vom Außenseiter LT Erfurt unterboten wurden. Der Überraschungsmeister kam auf 7:07,96 Minuten. Knapp vor die LG Braunschweig schob sich auch noch der VfL Sindelfingen. B.B.



Hits: 912


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Sonntag - August - 09.08.2009
Eintracht News
Eintracht News
Landesrekord in der 3 x 1000 m-Staffel der Männer
Luca Bode (U18) verbessert 200 m-Kreisrekord
Auch am 3. Tag der Deutschen Jugend-Meisterschaften setzten E intrachts Leichtathleten erneut positive Akzente. Luca Bode (U18) verbesserte sowohl im 200 m-Vorlauf als auch im B-Endlauf Jörg Ungers Kreisrekord aus dem Jahre 1984. Mit 22,44 s war er in Rhede der zweitschnellste Sprinter des Jahrgangs 1993 und beeindruckte mit dieser Leistung den DLV-Kadertrainer.
Im Rahmen dieser Veranstaltung trugen die Männer ihre Deutschen Meisterschaften in der 3 x 1000 m-Staffel aus. Auch wenn Andreas Kuhlen, Jonas Hamm und Sören Ludolph einen Medaillenplatz knapp verfehlten, so blieb ihnen mit Platz 5 und einer Zeit von 7:11,67 min die Genugtuung, den Landesrekord des VfV Hildesheim aus dem Jahre 1984 gebrochen zu haben.


Andreas Kuhlen (Nr. 706) und Jonas Hamm (Nr. 705) beim ersten Stabwechsel
(Bild von www.newsclick.de)



Hits: 640


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Sonntag - August - 09.08.2009
Eintracht News
Eintracht News
… und wieder einmal melden sich unsere Jüngsten zu Wort!
Die Burgbergspiele in Salzgitter verlockten zum Mitmachen
Die jungen Aktiven aus Melanie Paschkes Trainingsgruppe hatten sich am 08.08.09 auf den Weg gemacht, um bei den Burgbergspielen in Salzgitter im Mehrkampf ihre Form nach den Sommerferien zu überprüfen. Sie wussten mit guten Platzierungen zu überzeugen.
Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erreicht:

... mehr



Hits: 600


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Samstag - August - 08.08.2009
Eintracht News
Eintracht News
Glänzender 4. Platz für Fabian Brunswig im 1500 m-Finale bei der Jugend-DM
Kreisrekord aus dem Jahre 1978(!) gebrochen
Zwei 1500 m-Läufer aus Ralf Webers Trainingsgruppe wollten am 08.08.09 bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rhede deutlich machen, dass sie zum erweiterten Kreis der jugendlichen Spitzenläufer nicht nur in Niedersachsen gehören. Leider erfüllte sich Titus Doses Traum von der 1500 m- Endlaufteilnahme nicht. Trotz neuer persönlicher Bestzeit von 4:00,91 min fehlten ihm am Ende knapp 2 Sekunden, um noch einmal am Sonntag beim U20-Finale an den Start gehen zu können. Dagegen hatte sich Fabian Brunswig am 07.08.09 die U18-Endlaufteilnahme bereits erkämpft und konnte ohne Druck das Finale angehen. Fabian Brunswig meisterte die Aufgabe glänzend. Mit seiner Laufzeit von 4:05,05 min löschte er den 31(!) Jahre alten Kreisrekord des Einträchtlers Christoph Schmidt-Kreusel aus und belegte in dem schnellen Rennen als jüngster Teilnehmer einen unerwarteten 4. Platz. Nicht zu schlagen war der Titelverteidiger Alexander Schwab vom VfL Sindelfingen in 4:00,78 min.

Fabian Brunswig an 4. Position (Privatfoto)



Hits: 714


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Freitag - August - 07.08.2009
Eintracht News
Eintracht News
Die Deutschen Jugend-Meisterschaften haben begonnen!
Fabian Brunswig (U18) erreicht den 1500 m-Endlauf
Sechs Eintracht-Jugendliche hatten sich qualifiziert für die Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rhede. Bereits am 07.08.09, also dem ersten Tag dieser dreitägigen Veranstaltung, waren fünf von ihnen im Einsatz. Die 4 x 100 m-Staffel mit Oliver Grosenick, Thilo Emmrich, Nicholas Gläser und Luca Bode verbesserten mit 43,90 s zwar ihren eigenen U18-Kreisrekord, aber am Ende der drei Vorläufe stand fest, dass sie um lediglich 10 Hundertstelsekunden den Endlauf der besten acht Staffeln verpasst hatten. Den Meistertitel gewann die StG MTG Mannheim in 41,45 s. 29 U18-Läufer stellten sich dem Starter über 1500 m. Fabian Brunswig musste seine persönliche Bestzeit um fast 3 Sekunden steigern, um mit 4:07,80 min als Neunter in den Endlauf einzuziehen. Als weiterer Niedersachse qualifizierte sich mit 4:07,01 min sein „Dauerrivale“ Paul Lennart Kruse von der LG Göttingen ebenfalls für das Finale. Man darf gespannt sein, wie sich Fabian Brunswig am Sonnabend in diesem Rennen „schlagen“ wird. Auch am 08.08.09 wird Titus Dose versuchen, den U20- Endlauf über 1500 m zu erreichen. Eine fast unlösbare Aufgabe, wenn es nach den Laufzeiten der 43 gemeldeten Teilnehmer geht. Doch Fabian Brunswig hat es ihm vorgemacht. Am Sonntag startet Luca Bode über 200 m, und die 3 x 1000 m-Staffel mit Andreas Kuhlen, Jonas Hamm und Sören Ludolph hofft auf einen Medaillenplatz im Kampf um den Meistertitel bei den Männern.
Thilo Emmrich, Oliver Grosenick, Luca Bode, Nicholas Gläser (Privatfoto 2008)



Hits: 665


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig PSV Athletics News - Dienstag - August - 04.08.2009
PSV Athletics News
PSV Athletics News
Erster Blockwettkampf des PSV
2 Kreisrekorde im Block Lauf
Am ersten August trafen sich 11 Athleten des PSV Braunschweig bei schönem Wetter in Rüningen, um einen Blockwettkampf Lauf zu bestreiten. Bei diesem Fünfkampf hieß es für alle Teilnehmer:
Über Hürdensprint und Weitsprung zum Ballwurf und Kurzsprint. Abschließend wurden je nach Altersklasse 800m bzw. 2000m gelaufen.
Als einziger männlicher Teilnehmer erzielte Giano Trautmann (M15) 2.483 Punkte. Unter anderem landete sein 200g-Ball erst nach 59 Metern - ein zweites Maßband half beim messen. Bei den W15 gewann Julia Groenewold mit Kreisrekord von 2.221 Punkten vor Josephine Steinert mit 1.959 Punkten. Die jüngeren A-Schülerinnen gingen zu dritt an den Start. Janne Aurich hatte hier die Nase sprichwörtlich vorn, denn neben der Gesamtwertung (2.065 Punkte) erreichte sie auch im abschließenden 2000m-Lauf als erste das Ziel. Henrike Böckmann sammelte 2.006 Punkte, bei Laura Janas waren es 1.827 Punkte.
Auch fünf B-Schülerinnen zeigten, was sie drauf haben! Jennifer Seidel erzielte 2.273 Punkte und blieb damit nicht weit von ihrem erst kürzlich aufgestellten Kreisrekord entfernt. Über die Hürden sprintete sie erstmals im 3er-Rhythmus, was natürlich eine neue Bestleistung (10,5 sek) bedeutete. Kaum weniger Punkte bekam Larissa Beyersdorff. In Ihrem ersten Hürdenlauf kam sie schon nach 10,4 Sekunden ins Ziel und konnte sich im Weitsprung auf 4,82m steigern. 2.253 Punkte kamen für sie insgesamt zusammen.

In der Altersklasse W12 kam Lara Groenewold auf 2.412 Punkte: Wie ihre Schwester stellte auch sie somit einen neuen Kreisrekord auf! Dabei warf sie den Schlagball auf 47,50 Meter und lief die 60m Hürden in 10,3 Sekunden. Leonie Basso machte in der gleichen Altersklasse 2.041 Punkte, Alicia Sorge kam auf 1.986 Punkte. Im Ballwurf steigerte sich Alicia deutlich und kam auf 41 Meter.
Da sowohl bei den A-Schülerinnen und den B-Schülerinnen somit jeweils 5 Athletinnen am Start waren, gab es auch zwei Mannschaftsergebnisse: 10.078 Punkte bei den A-, 10.963 Punkte bei den B-Schülerinnen.




Hits: 814


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von dennis


Leichtathletik Braunschweig MTV News - Sonntag - August - 02.08.2009
MTV News
MTV News
Südseelauf fällt aus
Bauarbeiten am Autobahnkreuz Süd-West
Der für den 4. Oktober 2009 geplante Volkslauf "Rund um den Südsee" des MTV-Braunschweig fällt in diesem Jahr aus. Grund sind die aktuellen Baumaßnahmen am Autobahnkreuz Süd-West, die zu Behinderungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer führen können.
Wir möchten uns bei allen Läuferinnen und Läufern entschuldigen, die den Termin bereits fest eingeplant haben.



Hits: 911


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von Christian


Leichtathletik Braunschweig NLV BS News - Sonntag - August - 02.08.2009
NLV BS News
NLV BS News
Offene Kreismeisterschaften III 20.08.2009 im Stadion
Sprint/Mittelstrecken/Hürden/Ball/Speer/Schwedenstaffel
Am 20.08. finden ab 17.00 Uhr die bezirksoffenen Kreismeisterschaften III statt:

Ball u. Schlagball Schüler/-innen A,B
Speer
100m und 110m Hürden
800 und 1000m Schüler
1500 m
Schwedenstaffel


Ausschreibung

Vorläufiger Zeitplan



Hits: 1269


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von admin