Leichtathletik Braunschweig News - Niedersächsischer Leichtathletikverband Kreis Braunschweig
Newsarchiv Leichtathletik Braunschweig
Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Dienstag - August - 30.08.2011
Eintracht News
Eintracht News
Rekord und Bestzeiten in Wernigerode
Jeremy Hübner (U20) mit schnellen 3000 Metern
Am 26.08.2011 beim 6. Harzer Läufertag in Wernigerode wollte Jeremy Hübner (U20) seine gute Form nutzen, um auch über 3000 Meter, seine eigentliche „Paradestrecke“, eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen.
... mehr



Hits: 808


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig PSV Athletics News - Dienstag - August - 30.08.2011
PSV Athletics News
PSV Athletics News
Mit 2 Titeln aus Cottbus zurück
4 Goldmedaillen und zwei Landesrekorde für PSV Athleten
Für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Schüler/innen A in Cottbus qualifizierten sich fünf PSV Athletinnen. Bereits am Freitag erfolgte die Anreise der Athleten, Trainer, Eltern und dem Fanblock, denn die ersten Wettkämpfe wurden am Samstag bereits um 9.00 Uhr gestartet.

Tag 1

Nach einem tollen Frühstück um 6.30 Uhr begann der lange Wettkampftag zunächst für Leonie Basso, die sich für den Block Wurf der Altersklasse W14 qualifiziert hatte und sich als Landesvizemeisterin der starken nationalen Konkurrenz stellte. Mit 51 Schülerinnen war es der teilnehmerstärkste Block. Trotz der frühen Zeit startete Leonie mit einer super Leistung über die 80m Hürden in den Wettkampf. Ihre alte Bestleistung von 14,03 sek steigerte sie auf 13,24 sek. Einen kleinen Rückschlag musste sie anschließend im Diskuswurf hinnehmen. Nach einem ungültigen Versuch warf sie das Wettkampfgerät auf 21,81m und konnte sich im letzten Durchgang nicht mehr steigern. Beim Weitsprung herrschte heftiger Gegenwind. So waren ihre 4,46m als sehr gute Leistung zu werten, auch wenn sie sich für den Tag mehr vorgenommen hatte. Die Kugel flog anschließend auf eine zufriedenstellende Weite von 10,14m. Nach einem sehr langen Tag verbesserte sie abschließend ihre 100m Bestzeit auf 13,02 sek. Nur drei Athletinnen aus ihrem Block waren schneller. Insgesamt sammelte sie 2.449 Punkte und erreichte mit dieser persönlichen Bestleistung den 20. Platz.


(Leonie)

Trotz deutlich besserer Chancen im Block Wurf entschied sich die 15-jährige Larissa Beyersdorff für den Siebenkampf. Dies ermöglichte auch die Teilnahme von Jennifer Seidel und Katharina Voegelin, die ebenfalls im Siebenkampf für die Mannschaft am Start waren. Bereits bei der ersten Disziplin – dem Hürdenlauf - sorgte Larissa für eine kleine Sensation aus Braunschweiger Sicht. Nur 11,87 sek bei leichtem Rückenwind benötigte sie für diese Strecke. Jennifer Seidel blieb mit 12,80 sek nur knapp hinter ihrer Bestzeit. Katharina fand nur schwer in ihr Rennen und blieb mit 13,92 sek unter ihren Möglichkeiten. Souverän meisterte Katharina anschließend beim Hochsprung alle Höhen einschließlich 1,60m. Im dritten Versuch über 1,64m scheiterte sie nur denkbar knapp. Über eine neue Bestleistung konnten sich Larissa (1,56m) und Jennifer (1,44m) freuen. Auch beim Kugelstoß-Wettkampf wuchs Larissa über sich hinaus. Auf 10,51m stieß sie die 3kg schwere Kugel und steigerte sich damit um einen halben Meter. Jennifer gelang im dritten Versuch noch der Stoß auf exakt 9,00 Meter. Katharina blieb mit 8,98m nur knapp unter der 9m Marke. Beim abschließenden 100m Sprint lief Larissa mit 13,02 sek eine gute Zeit. Für Jennifer wurden 13,97 sek und Katharina 13,88 sek gestoppt.


(Larissa)

Der erste Tag begann auch für Lara Groenewold mit einer Top-Leistung über die 80m Hürden. Die 14-jährige Athletin war bei den Vereinsmeisterschaften in der Woche zuvor noch an der ersten Hürde gescheitert. Diesmal machte sie es deutlich besser und überquerte nach 12,35 sek die Ziellinie. Die Führung im Siebenkampf übernahm sie nach dem Hochsprung. Doch ausgerechnet in ihrer Paradedisziplin zeigte sie Nerven. Mit der großartigen Unterstützung durch ihren Fanblock meisterte sie dann noch 1,64m. Ausbauen konnte Lara ihre Führung im Kugelstoßwettkampf mit einem Stoß auf 12,32m. Mit der zweitschnellsten Zeit (12,95 sek) über die 100m Sprintdistanz beendete sie ihren ersten Wettkampftag.


(Lara)

Ohne Kenntnis irgendwelcher Zwischenstände und leicht gefrustet verließen die Athleten am späten Ende des unglaublich langen Wettkampftages die Sportanlage. Die beiden Trainer waren nahezu durchgehend von 7.30 Uhr bis 20.00 Uhr im Einsatz.

Tag 2

Am Sonntag waren zunächst die Siebenkämpferinnen der jüngeren Altersklasse am Start. Zunächst stand der Weitsprung auf dem Programm und Lara Groenewold wusste auch in dieser Disziplin zu überzeugen. Auf 5,44m sprang sie im letzten Versuch und lag mit dieser Weite deutlich vor ihrer Konkurrenz. Nun musste nur noch ein weiter Wurf mit dem Speer folgen. Und danach sah es bei den Probewürfen gar nicht aus. Im ersten Versuch dann der erlösende Wurf auf knapp 37m gefolgt von einem Wurf auf 39,88m. Damit blieb sie nur knapp unter ihrer Bestleistung und baute ihren Vorsprung nahezu uneinholbar aus. Aber das konnte sie auch vor dem abschließenden 800m Lauf nicht wissen, da es keine Zwischenstände gab. Eine Zeit unter 2:40 min hatte sie sich zum Ziel gesetzt und blieb lange an der führenden Gruppe dran. Mit 2:40,76 min verpasste sie zwar ihr Ziel, steigerte aber dennoch ihre Bestleistung um 2 Sekunden. Insgesamt sammelte sie 3.919 Punkte und verbesserte damit ihren eigenen Landesrekord um weitere 76 Zähler. Letztendlich war es ein deutlicher Sieg vor der Vizemeisterin Kristin Tuxford (LG Region Karlsruhe), die sich kurzfristig vom Block Sprint/Sprung zum Siebenkampf umgemeldet hatte und auf 3.778 Punkte kam.







Nach einem sehr guten ersten Tag verlief der Start in den Sonntag für Larissa Beyersdorff nicht nach Plan. Mit 5,16m im Weitsprung blieb sie unter ihren Möglichkeiten. Deutlich zufriedener konnten Jennifer Seidel (4,74m) und Katharina Voegelin (4,71m) mit ihren Leistungen sein. Über eine neue Bestleistung freute sich Jennifer anschließend beim Speerwurf-Wettkampf. Auf 34,04m warf sie den 600g schweren Speer und schob sich mit dieser nicht ganz unerwarteten Leistung an Katharina vorbei, die auf 21,49m kam. Zwei deutlich weitere Würfe wurden vom Kampfgericht als ungültig befunden. Eine Weite über 20m sollte es auch bei Larissa werden. Die Probewürfe sahen noch sehr vielversprechend aus. Doch nach dem ersten Fehlversuch kam ein gefrusteter Sicherheitswurf auf 14,94m. Es sollte leider ihr einziger gültiger Versuch bleiben. Einziger Trost blieb nun ein tolles Mannschaftsergebnis und das war nur durch einen starken 800m Lauf zu erreichen. Und bei diesem liefen alle drei Athleten bis zur völligen Erschöpfung. Larissa durchlief nach 2:32,21 min, Jennifer nach 2:46,74 min und Katharina nach 2:58,29 min die Ziellinie. Am Ende von 10 Stunden Wettkampf am Samstag und weiteren 8 Stunden am Sonntag kam Larissa Beyersdorff mit 3.605 Punkten bis auf einen Punkt an ihre Bestleitung heran (Platz 13). Jennifer steigerte sich auf 3.406 Punkte (Platz 31) und Katharina sammelte 3.275 Punkte (Platz 38).


(Katharina)

Es begann das Warten auf das Mannschaftsergebnis. Unglaublich war das Gefühl und die Freude, als die LG Braunschweig ganz oben auf der Ergebnisliste zu finden war: GOLD mit 10.930 Punkten! Dass die drei Schülerinnen den Landesrekord der LG Weserbergland zudem noch verbessert hatten, war zu diesem Zeitpunkt nur noch Nebensache.






Hits: 1428


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von dennis


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Sonntag - August - 21.08.2011
Eintracht News
Eintracht News
Die Medaille blieb ein Traum!
Bei der Universiade Platz 7 im 800 m-Endlauf für Sören Ludolph
Im 800 m-Endlauf bei der Universiade in Shenzhen am 21.08.11 wurde deutlich, dass Sören Ludolphs Mitkonkurrenten fast alle eine um eine Sekunde schnellere persönliche Bestzeit in die Waagschale werden konnten. Die ersten 400 Meter wurden von Fred Samoei in 51,29 Sekunden absolviert. Bei der 600 m-Marke führte Casimir Loxsom USA) in 1:18,28 min. Diese Durchgangszeiten waren zu schnell für den Einträchtler, um im Zielgeradenspurt auf diesem Niveau noch mithalten zu können. Am Ende siegte der Australier Lachlan Renshaw in 1:46,36 min vor dem 18-jährigen Überraschungszweiten Haining Teng (China), der als Einziger seine bisherige persönliche Bestzeit von 1:47,27 min auf 1:46,67 min steigern konnte. Der favorisierte Fred Samoei (Kenia) wurde Dritter in 1:46,72 min. Sören Ludolph beendete das Rennen auf Rang 7 in 1:48,33 min. Mag der 2-fache Deutsche Meister nach Vorlauf- und Halbfinal-Siegen vielleicht eine bessere Platzierung erwartet haben, so ist doch die Endlaufteilnahme als ein großer Erfolg zu bewerten. Gratulation!


Hits: 709


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Samstag - August - 20.08.2011
Eintracht News
Eintracht News
Sören Ludolph im 800 m-Finale der Universiade!
Souveräner Halbfinalsieg in Shenzhen (China)
Auch im Halbfinale am 20.08.11 in Shenzhen musste Sören Ludolph noch nicht alle Karten aufdecken. Er verließ sich wiederum auf seinen Spurt und sicherte sich im 1. Lauf mit 1:47,98 min den knappen Sieg vor dem Australier Lachlan Renshaw. Erneut Schnellster in den 3 Halbfinalläufen war Fred Samoei mit einem Start-Ziel-Sieg in 1:46,91 min. Nach den bisherigen Eindrücken ist es durchaus möglich, dass der Einträchtler im morgigen Endlauf um die Medaillen mitkämpfen kann. Seine beiden Siege sollten ihm trotz der "nur" neuntbesten Zeit das nötige Selbstvertrauen für ein engagiertes Rennen liefern. Auf geht's!


Hits: 676


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Freitag - August - 19.08.2011
Eintracht News
Eintracht News
Geschafft: Round 1 / Heat 1
Sören Ludolph erreicht 800 m-Halbfinale bei der Universiade
Am 19.08.11 stand bei der Universiade in Shenzhen für Sören Ludolph die erste Bewährungsprobe auf dem Plan: Aus 7 Vorläufen über 800 Meter qualifizierten sich die jeweils ersten Drei und weitere 3 Zeitschnellste für die 3 Halbfinalläufe. Der Einträchtler meisterte seine Aufgabe souverän. Er gewann in 1:50,98 min den 1. Vorlauf und zog damit problemlos in die nächste Runde ein. Der Sieger des 2. Vorlaufs Fred Samoei aus Kenia hatte es mit 1:46,23 min bedeutend eiliger. Sören Ludolph landete am Ende der 7 Vorläufe auf Platz 16, muss also am Sonnabend deutlich zulegen, um den Endlauf zu erreichen. Wir drücken ihm die Daumen!


Hits: 686


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Dienstag - August - 09.08.2011
Eintracht News
Eintracht News
Fabian Brunswig verpasst Medaille auf der Ziellinie
Jeremy Hübner überrascht mit Platz 6 über 1500 Meter bei der Jugend-DM
Für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die vom 05.-07. August in Jena stattfanden. hatten sich Patrick Bittner (U18), Jeremy Hübner und Fabian Brunswig (beide U20) qualifiziert. Die drei Einträchtler gingen mit völlig unterschiedlichen Erwartungen an den Start ihrer 1500 m-Vorläufe.
... mehr



Hits: 867


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey


Leichtathletik Braunschweig Eintracht News - Montag - August - 01.08.2011
Eintracht News
Eintracht News
Schnelle Mittelstreckenläufe in Gent und Garbsen
Fabian Brunswig (U20) verpasst ganz knapp den 1000 m-Vereinsrekord
Während Jonas Hamm als „Einzelkämpfer“ am 30.07.11 im fernen Gent/Belgien schnelle internationale Gegnerschaft suchte und mit 3:42,77 min persönliche Jahresbestzeit über 1500 Meter erreichte, reiste Ralf Webers Trainingsgruppe ins nahe Garbsen, um sich in 1000 m-Läufen zu testen. Eine Reihe von persönlichen Bestzeiten bestätigte den kontinuierlichen Trainingsaufbau.
... mehr



Hits: 799


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
»» von HaLey