Leichtathletik Braunschweig - Niedersächsischer Leichtathletikverband Kreis Braunschweig
Technische Infrastrukturen für Leichtathletikveranstaltungen

Leichtathletikveranstaltungen sind heute ohne Zeitmessung und EDV kaum denkbar. Braunschweig als Veranstaltungsort bzw. Meisterschaften verfügt über technische Infrastrukturen.

Im Stadion an der Hamburger Straße wird ein vernetztes System bestehend aus Zeitmessung (Omega), Wettkampfbüro (COSA) , mit Infield – Datenerfassung ( Laptops mit Funk LAN), Sprecherinformationssystem und Live Informationssystem betrieben.

Ansage und Tonregie Kabel- ,Netzwerkinfrastrukur,
Funk- LAN

Wettkampflisten und Ergebnisse werden zeitnah zum Geschehen präsentiert, so dass Athleten, Zuschauer, Medien, Sprecher, .... mit aktuellen Informationen versorgt werden. Präsentationen, auch Werbung können auf der Videomatrixwand eingeblendet werden.

Eingesetzt und betrieben wird dieses System vom NLV Kreis Braunschweig von Kreis-, Bezirks-, bis hin zu Deutschen Meisterschaften und Vereinsveranstaltungen. Das Braunschweiger Team kümmert sich im Vorfeld der Sportfeste auch um die Einsatzfähigkeit der Systeme. Zu den Vorbereitungen gehört u.a. das Einrichten der Wettkämpfe im Cosa System (Wettkampfsoftware). Bedingt durch das Durchführen vieler Veranstaltungen ist in Braunschweig im Laufe der Jahre ein routiniertes und erfahrenes Team entstanden. Je nach Größe und Art der Veranstaltung wird das Team mit Mitarbeitern ergänzt.

Für Meetings, nationale und internationale Ereignisse kann das System mit Komponenten ergänzt werden. So können über Schnittstellen die Informationen an das TV übergeben bzw. externe Dienstleister übernehmen die Videoregie. Durch eine festverlegte, aber auch mobile und flexible Kabel- und Netzwerkinfrastruktur ist das System universell einsetzbar.

In Braunschweig werden Konzepte zur Weiterentwicklung des Systems verfolgt. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit den Firmen COSA (Wettkampfsoftware) und Sportronic (Zeitmessung, DAVIS - Systeme, Videoregie,....)