Eintrachts Sicht auf die Hallen-Bezirksmeisterschaften in Salzgitter-Lebenstedt

Eintrachts Sicht auf die Hallen-Bezirksmeisterschaften in Salzgitter-Lebenstedt


Jüngste und auch wohl überraschendste Eintracht-Siegerin bei den Hallen Bezirksmeisterschaften am 16.-17. Februar in Salzgitter-Lebenstedt war Lotta Zümendorf (W12, im Bild rechts). Sie steigerte ihre Hochsprung-PB um 12 Zentimeter auf 1,36 m und ließ damit selbst ihren Trainer Lars Gottwaldt staunen. In einem starken 60 m-Feld kam Madlin Tolle (W12, im Bild links) auf einen hervorragenden 3. Platz. Nach 9,05 s im Vorlauf sprintete sie im Endlauf mit 9,07 s zu einer ähnlich guten Zeit. Marlene Löffler (W12) freute sich über den Einzug ins C-Finale (9,68 s, VL 9,59 s).
In der AK W13 "flog" Olivia Manka im Weitsprung mit neuer PB von 4,16 m auf Platz 6. Im Sprint siegte sie im B-Finale mit 9,11 s, und Luzie Grube war im C-Finale vorn (Gesamtplatz 9 mit 9,29 s). Lillian Krug musste leider im Hochsprung schon bei 1,30 m und Platz 6 "die Segel streichen". Besser lief es im Hürdenlauf trotz eines Strauchlers mit Platz 4 in 11,86 s. Schade, denn Silber war nur um winzige drei Hundertstel entfernt.

Lina Gottwaldt (W14) steigerte ihre Kugelstoß-PB um über einen halben Meter auf 8,43 m und freute sich über den Titelgewinn. Im Hochsprung wurde sie mit 1,42 m Zweite, gefolgt von Anielle Krug mit 1,36 m auf dem Bronzerang. Im Weitsprung musste sich Anielle nur knapp geschlagen geben. Bei 4,39 m fehlten lediglich acht Zentimeter zum Sieg. Im Sprint bewies Antonia Ullrich erneut ihr Talent. Allerdings musste sie diesmal anders als bei den Hallen-LM in Hannover Silvia Benedict vom VfL Wolfsburg mit 8,48 s zu 8,55 s den Vortritt lassen. Eine weitere Silbermedaille erhielt sie für ihren ersten wettkampfmäßigen 60 m-Hürdenlauf mit 10,58 s.

Olivia Brandt (W15) haderte ein wenig mit ihrer Leistung im Hochsprung, obwohl es mit 1,36 m zu Silber reichte. Im Weitsprung kam sie trotz Anlaufproblemen auf 4,60 m. Erst im letzten Versuch der Konkurrenz schnappte ihr die Wolfsburgerin Nele Jaworski mit 4,64 m die Goldmedaille vor der Nase weg. Ihr Sprintauftritt endete mit Platz 4 in 8,92 s.

Emily Kühn (U18) sicherte sich souverän den Weitsprungsieg mit 4,94 m.
Einen erstaunlichen Wettkampf lieferte Ann-Kathrin Schmidt im Kugelstoßring ab. Sie "pulverisierte" ihre bisherige PB von 10,47 m und krönte ihre gute Serie mit 11,31 m. Die Goldmedaille war ihr mit dieser Weite nicht zu nehmen. Bronze gab es noch für 4,89 m im Weitsprung und 8,64 s im Sprint (VL 8,57 s).

Zahlenmäßig deutlich kleiner war das Eintracht-Aufgebot im "männlichen" Bereich.

Jüngster war Noah Tolle (M12). Seine 3,96 m im Weitsprung aus dem 1. Versuch reichten nicht ganz an die Spitze. Denn die erkämpfte sich Julian Karsten vom VfL Wolfsburg im letzten Versuch mit 4,01 m. Die 3 kg-Kugel "wuchtete" er auf 6,67 m und Platz 3.

Der ein Jahr ältere Jannik Krebs bezwang mit 4,23 m zum ersten Mal die 4 m-Marke. Diese neue PB bescherte ihm Weitsprung-Silber. Im Hochsprung überwand er 1,33 m (Platz 4). Ihm folgte auf Platz 5 Konstantin Pfeil mit 1,25 m.

Gewohnt erfolgreich war Torben Gottwaldt (U18) unterwegs. Gold im Hochsprung mit 1,76 m, Gold im 60 m-Hürdenlauf mit 9,56 s und Silber für 12,71 m mit der 5 kg-Kugel. In dieser Disziplin überraschte sein Wolfsburger Trainingspartner Maximilian Karsten mit einem Stoß auf bemerkenswerte 14,59 m.

Urs Buegger ist nach Ende eines längeren Auslandsaufenthalts wieder für die Eintracht "im Einsatz". Im Weitsprung ging sein weitester Sprung auf 6,64 m. Schon mit dieser Weite hielt er die Konkurrenz "in Schach". Seine PB aus dem Jahre 2017 steht bei 7,28 m.

Weitere Eintracht-Ergebnisse:

Heinichen, Friederike W12 Kugelstoß 3,27 m Platz 13
Kirstein, Lena W13 Weitsprung 3,18 m Platz 23
Grube, Pauline W13 60 m Hürden 13,40 s

Platz    9

Feisthauer, Maria W14 Weitsprung 3,80 m Platz 10
Thedens, Johanna W14 Hochsprung 1,15 m

Platz 12

Natthongbau, Natthanicha W14 60 m 9,42 s Platz    2  im 8. Vorlauf
Hartung, Mai-Britt W14 60 m Hürden 13,44 s Platz   9
Lüttge, Maja U18 Weitsprung 3,56 m Platz 11

 

Archivbild, Fotograf Lars Gottwaldt

 

HaLey