Eintrachts blick auf die Bezirksmeisterschaften Mä/Fr/U20/U18 in Bad Harzburg

Eintrachts Blick auf die Bezirksmeisterschaften Mä/Fr/U20/U18 in Bad Harzburg

Bei diesen Meisterschaften bestätigte sich einmal mehr, dass die Braunschweiger Leichtathletik dann besonders erfolgreich ist, wenn sie ihre Kräfte bündelt.

So stürmten Daniel Wieczorek, Tobias Eichner, Tim Opperbeck (alle MTV) und der Einträchtler Simon Bahnmüller am 18.05.19  als LG-Quartett zu einem bemerkenswerten 4 x 100 m-Staffelsieg in 42,41 s vor dem VfL Wolfsburg und unterboten damit deutlich die "U23-DM -Quali". Dass darüber hinaus Daniel Wieczorek (22,18 s) und Simon Bahnmüller (PB mit 22,25 s) sich als Erster und Zweiter über 200 Meter mit ihren Zeiten auch noch den U23-Einzelstart für Wetzlar sicherten, war ein zusätzliches "Sahnehäubchen".

Tim Opperbeck, Simon Bahnmüller, Daniel Wieczorek, Tobias Eichner (v.l.)

(Archivfoto Thomas Minnich)

Die wU18-Sprintstaffel schöpfte ihre Stärke ebenfalls aus dem Zusammengehen der beiden vor­genannten Vereine. Annika Tolle, Emily Kühn, Natalie Pisoke ( LG, MTV) und Lina Stolle (W15) (v.l.n.r.) überzeugten mit ihrem Goldlauf in 49,55 s und erkämpften sich das Startrecht für die DM Jugend (U20/U18) in Ulm Ende Juli.

 

 

Neben diesen mannschaftlich herausragenden Ergebnissen gab es noch drei Einzel-Golderfolge für Eintrachts Athletinnen. Annika Tolle siegte in einem spannenden U18-Weitsprungduell mit 5,13 m knapp vor Emily Kühn (5,06 m). Gleich zweimal ganz oben auf dem "Treppchen" durfte sich Ann-Kathrin Schmidt postieren (Kugel 10,95 m und Speer 30,66 m).

 

(Fotograf Peter Wittke)

Weitere ausgewählte Eintracht-Ergebnisse:

- Kühn, Emily                   W18      Diskus      25,64 m (PB)       Platz 3

- Lüttge, Maja                  W18       Diskus     20,45 m (PB)       Platz 7

- Bonka, Darko                Mä          400 m       52,89 s (PB)         Platz 4

- Müggenburg, Marc    Mä          400 m       53,41 s                   Platz 5

 

HaLey