Gute Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften I 2018 der Leichtathleten

Gute Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften I 2018 der Leichtathleten

Mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich auf der Bezirkssportanlage in Rüningen versammelt, um bei sehr guten Witterungsbedingungen den ersten Teil der diesjährigen Kreismeisterschaften durchzuführen. Insbesondere in den Klassen der Kinder und Jugendlichen gab es nicht nur erfreulich starke Teilnehmerfelder, sondern auch sehr gute Leistungen. Am Start waren Teilnehmer/innen aus den Vereinen MTV, Eintracht, SC Victoria, TV Mascherode, Grün Weiß Waggum, MTV Hondelage und SV Kralenriede. Der MTV stellte nicht nur die meisten Teilnehmer,  sondern holte auch mehr als die Hälfte aller Titel. Erfreulich, dass deutlich mehr Staffeln als in den vergangenen Jahren in den verschiedenen Altersklassen gemeldet waren.

Bei den Männern sicherten sich Philip Lipka die Titel im 100mLauf bei Gegenwind in 11,50 sec und Lukas Krambehr(beide LG/MTV) im Weitsprung mit 5,34m. Über 3000m war Henrik Wagner(LG/Eintracht) mit neuer persönlicher Bestzeit in guten 9:00,39 min erfolgreich.  Die LG-4 x 100m-Staffel lief 45,15sec. Bei der männlichen Jugend U20 sicherte sich Deniz Inci(LG/MTV) den 100m Titel in 12,28sec und die LG-Staffel wurde in 47,62sec Kreismeister. Kreismeister über 100m in der U18 wurde Nick Ruven Landmann(LG/MTV) in 11,87sec. Den Weitsprungtitel sicherte sich Justus Ahlers(LG/GW Waggum) mit 5,06m. Ein ausgezeichnetes Ergebnis brachte in dieser Klasse der 3000 m Lauf. Die ersten Vier nehmen mit ihren Zeiten aktuell die ersten vier Plätze in Niedersachsen ein. Den Titel sicherte sich Timo Kruse in ausgezeichneten 9:26,39min vor Tim Zappe in 9:34,26min, Dennis Freise in 9:52,05min und Ole Krohne in 9:55,02min( alle LG/MTV). Bei der M15 sicherte sich Mehrkämpfer Torben Gottwald(LG/Eintracht) die Titel über 100m in 12,42sec und im Weitsprung mit 5,47m. Der in Niedersachsen führende Langstreckler in der Klasse M14, Moritz Fellner(LG/MTV),  sicherte sich den Kreistitel über 3000m in ausgezeichneten 10:01,72min und steht damit aktuell auch in dieser Disziplin im Land auf Platz 1. Auch der zweitplatzierte Jonas Kruse(LG/MTV) lief mit 10:15,13 noch eine sehr gute Zeit. Den Staffeltitel holte sich die erste LG-Mannschaft in 43,23sec. Bei der M13 holte sich Simo Tammena(LG/MTV) den Titel über 2000m in 7:58,46min und steht damit ebenfalls auf Platz eins der niedersächsischen Bestenliste. 75m und Weitsprung gewann in dieser Klasse Tristan Kuska(LG/MTV) mit 10,80sec und 4,33m. Auch der 2000mSieger in der AK M12, Jannes Elsner(LG/MTV) steht mit 7:12,77min aktuell auf Platz 1 in Niedersachsen. Die weiteren Siege in dieser Klasse sicherten sich Finn-Lukas Schwanbeck(LG/ GW Waggum)mit 10,80sec über 75m und Louis Zander TV Mascherode mit 4,21m im Weitsprung. Die 4X75m Staffel sicherte sich MTV I in 30,70sec. In der Klasse M11 sicherte sich Malte Alpers(MTV) alle drei Titel mit 7,91sec über 50m, 2:34,43min über 800m und 3,82m im Weitsprung. Dreifachsieger wurde in der M10 ebenfalls Jan Giemza(MTV) mit 8,15sec über 50m, 2:41,33min über 800m und 3,68m im Weitsprung. In der Klasse M9 siegten Philipp Povel(SV Kralenriede) über 50m in 8,42sec und Paul Heidekorn(MTV) mit 19,50m im Ballwurf. Bei den Jüngsten gewann Adam Giemza(MTV) die 50m in guten 8,76sec und Jannis Engel(TV Mascherode) den Ballwurf mit 22,50m. Die Seniorentitel über 3000m gewannen: M30 Simon Laue in 9:43,73min, M40 Tobias Pollmann in 10:13,05min, M45 Frank Scharf in 12:33,25, M 50 Christian Sich in 10:19,17, M55 Dirk Achtzehn in 11:53,15und M60 Sergiy Chirkov (alle LG/MTV) in 13:09,58. Die Titel in der M65 holte sich Siegfried Winkler(LG/MTV) mit 18,43 über 100m und 2,54m im Weitsprung.

Die schnellste 100m Zeit aller Teilnehmerinnen  erzielte in der Klasse W14 Lina Stolle(LG/Eintracht) mit 13,23sec, womit sie aktuell auf Platz zwei der Landesbestenliste steht. Bei den Frauen wurde Jessica Achilles(LG/Eintracht) mit 13,74sec Kreismeisterin. Den 3000mTitel sicherte sich Katja Radmilovic(LG/Eintracht) mit 10:30,49min. Bei der WJ U20 gewann Filomena Löffel(LG/MTV)die Titel im 100m Lauf in 14,32sec und im Weitsprung mit 4,21m. In der U 18 holten sich Laura Zalewski(LG/Eintracht) im 100m Lauf in 13,45sec und Lina Minnich(LG/MTV) im 3000mLauf in 10:51,98min die Titel. Die LG-Staffel gewann die 4x100m in 53,70sec. Beatrice Koch(LG/Eintracht) gewann den Titel im Weitsprung mit exakt 5,00m. In der U15 holte sich Annika Tolle zwei Titel mit guten 13,39sec über 100m und 4,92m im Weitsprung. Über 2000m war Emma Sobottka(LG/MTV) in 7:46,60min erfolgreich. Lina Stolle sicherte sich in der W14 neben dem 100mTitel auch noch den Weitsprungsieg mit guten 4,98m. Auch dies ist aktuell Platz zwei in Niedersachsen. Die neue Kreismeisterin über 2000m, Julia Jablonski(LG/MTV) nimmt mit ihrer Siegerzeit von 7:16,03min sogar Platz 1 im Land ein. Mit guten 10,74sec über 75m und 4,40m im Weitsprung sicherte sich Antonia Ullrich(TV Mascherode)  zwei Titel in der W13. Die 2000m holte sich Liv Ida Strauch(LG/MTV) in guten 7:39,15min. Aktuell auf Platz eins in Niedersachsen rangiert die 75mKreismeisterin in der W12, Lisa König(LG/MTV) mit 10,93sec. Ihre Mutter gehörte früher einmal zu den besten deutschen Sprinterinnen. Den 2000mTititel in dieser AK holte sich Charlotte Körner(LG/MTV) in 7:56,08min. Weitsprungsiegerin wurde Lilian Krug(LG/Eintracht) mit 4,04m. Die Staffel gewann LG III in 43,94sec knapp vor LG I in 44,09sec. In der AK W11siegten Madlin Tolle(Eintracht) über 50m in 7,94sec und Louisa Heuermann(MTV) im 800mLauf in 2:50,83min sowie im Weitsprung mit 3,84m. Zweifache Kreismeisterin in der W10 wurde Ida Sophie Fauck(Grün Weiß Waggum) in 8,19sec über 50m und mit 3,76m im Weitsprung. Den 800m Sieg holte sich Caroline Viole(MTV) in  sehr guten 2:37,78. In der W9 wurde Jule Simon(Eintracht) Doppelsiegerin mit 8,28 im 50mLauf und 21m im Ballwurf. In der W8 gewannen Leona Becker über 50m in 9,37sec und Jule Schlecht( beide MTV Hondelage) mit 18,50m. Bei den Seniorinnen holte Silke Schittek(MTV Hondelage) zwei Titel über 100m in 13,61sec und im Weitsprung mit 4,77m.

Otto Schlieckmanmn