Starker Auftritt der LG-Läufer bei den Landesmeisterschaften über 10 km

Starker Auftritt der LG-Läufer bei den Landesmeisterschaften über 10 km

Etliche Spitzenzeiten wurden am 24. März 2019 bei den Landesmeisterschaften im 10 km Straßenlauf erzielt. Die schnelle und attraktive Strecke in der Innenstadt von Lingen sowie die nahezu perfekten äußeren Bedingungen verschafften den Teilnehmern die Möglichkeit, auf hohem Niveau auf Titel- und Normjagd zu gehen. Einmal mehr wurden die Langstreckler der LG Braunschweig ihrer Ausnahmestellung in Niedersachsen gerecht. Joseph Katib setzte sich gemeinsam mit dem Pattenser Haftom Weldaj vom Start weg an die Spitze des Feldes und ging das hohe Tempo lange Zeit mit. Nach fünf Kilometern liefen beide mit einer schnellen Zeit von 14:45 Minuten durch. Der LG-Läufer Katib konnte auf der zweiten Hälfte zwar nicht ganz mitgehen, sicherte sich aber in einer Zeit von 30:07 Minuten die Vizemeisterschaft. Haftom verteidigte in 29:45 Minuten seinen Titel aus dem Vorjahr. Der inzwischen 38-Jährige Katib erweist sich als sehr zielstrebig und gehört mit der erzielten Zeit sowie den Erfolgen in der Crosssaison zur nationalen Spitze.

Nationales Niveau stellen auch seine Teamkameraden Heiko Baier (beide LG/MTV) und Tim-Niklas Schwippel (LG/Eintracht) deutlich unter Beweis. In einer Zeit von 30:30 Uhr liefen beiden nahezu zeitgleich ins Ziel und blieben wie Katib sicher unterhalb der DM-Norm von 30:40 Minuten. Das LG-Duo war den letzten Kilometer zusammengelaufen und hatte hinter ihrem LG-Kollegen die Ränge drei und vier erzielt. Schwippel hatte im Zieleinlauf knapp die Nase vorn und wurde als Dritter gewertet. Der 23-jährige ist nach 2 Jahren Aufenthalt in Shanghai nach Abschluss seines Masterstudiums seit Februar wieder zurück in Braunschweig. Im Vorjahr feierte er beim Shanghai sein Marathon-Debüt in einer starken Zeit von 2:24 Stunden. Sein primäres Ziel in diesem Jahr ist es, bei den diesjährigen Deutschen Marathon-Meisterschaften in Düsseldorf die Bestzeit zu unterbieten. In Lingen hat er schon einmal deutlich unter Beweis gestellt, dass die Form passt und einiges von ihm zu erwarten ist.

Auch Baier zeigte sich mit seiner Leistung sehr zufrieden, nachdem verletzungsbedingt über ein Jahr kaum etwas von ihm zu hören war. Nun hat er sich mit einem großen Ausrufezeichen wieder zurückgemeldet und wird sicherlich im Verlauf der Saison noch auf sich aufmerksam machen. Das LG-Trio siegte deutlich in der Teamwertung der Männerhauptklasse. Die Vorzeichen für einen Erfolg bei den Deutschen Straßenlaufmeisterschaften im August stehen bestens, wenn man bedenkt, dass dann Frontmann Karsten Meier auch mit von der Partie sein wird.

Nebenbei sprangen zwei Seniorentitel heraus. Katib wurde Landesmeister in der M35 und gemeinsam mit Baier sowie Süleyman Kuzguncu ging auch der Mannschaftserfolg in der M30/35-Wertung klar in die Löwenstadt.

Auch die Braunschweiger Jugendlichen überzeugten in Lingen. In der Einzelwertung der MU20 errang Leon-Magnus Ifftner bei seinem 10-km-Debüt in einer Zeit von 35:25 Minuten prompt die Bronzemedaille, obwohl er eigentlich noch der U18 angehört. Der Braunschweiger hat im Verlauf des Winters einen großen Sprung nach vorne gemacht und wird unter anderem aktuell beim Deutschen Cross-Cup auf dem zweiten Platz geführt. Auch seine fünf Teamkollegen mussten hochgemeldet werden, um überhaupt teilnehmen zu können, da die Streckenlänge erst ab der Klasse U20 angeboten wird. Trotz dessen stellten die LG-Nachwuchsläufer fünf Athleten unter den Top-Ten. Neben Ifftner gehörten Frederik Mantel als Vierter und Dustin Zeuner (alle LG/MTV) als Sechster der ersten Mannschaft an, die souverän vor ihrer Zweitvertretung den Landestitel aus dem Vorjahr verteidigte. sk

Süleyman Kuzguncu

Foto: Holger Kohne

https://www.braunschweiger-zeitung.de/sport/regionalsport/braunschweig/article216760977/Rote-Dominanz-LG-Laeufer-zeigen-nationales-Niveau.html