Eintrachts Beitrag zu den Kreismeisterschaften I

Eintrachts Beitrag zu den Kreismeisterschaften I

Eintrachts Nachwuchs (Fotograf Lars Gottwaldt)

 

Kreismeisterschaften I in Braunschweig, 05.05.18

Mit einer großen Schar von Kindern und Jugendlichen beteiligte sich der BTSV Eintracht an den Kreismeisterschaften I. Gleichzeitig fiel auf, dass nur sieben Erwachsene zu den Titelkämpfen antraten.

Gleich bei seinem ersten Auftritt in der Braunschweiger Leichtathletikszene setzte Philip Lipka ein besonderes Zeichen. Der Junior wurde 100 m-Kreismeister in 11,50 s. Außerdem trug er zusammen mit einem weiteren Eintracht-"Neuling" Marc Müggenburg dazu bei, dass die 4 x 100 m-Staffel der LG siegreich die Stadionrunde in 45,15 s absolvierte. Katja Radmilovic ( 10:30,49 min) und Henrik Wagner (9:00,39 min) überzeugten mit ihren 3.000 m-Siegen, und Mittelstrecklerin Jessica Achilles gewann über 100 Meter in 13,74 s.

Als jüngster Einträchtler ging Finn Steller (M08, Dritter über 50 Meter in 9,28 s) an den Start. Erster Doppelsieger wurde Tristan Kuska (M13) im 75 m-Sprint (11,16 s) und im Weitsprung (4,33 m). Torben Gottwaldt (M15) war über 100 Meter (12,42 s) und im Weitsprung (5,47 m) erwartungs­gemäß ungefährdet. In der AK mU18 war Louay Safi Kurvenläufer beim 4 x 100 m-Gold des LG-Quartetts.

Die weiteren zwölf Titel gingen an die jungen Einträchtlerinnen. Jule Simon (W09) war zweimal erfolgreich (50 m in schnellen 8,28 s, Schlagball 21,00 m). An einer weiteren Goldmedaille war sie als U10-Staffelmitglied beteiligt. Pia Weidl, Kira Voigt und Marlene Spieker standen ihr auf der Tartanbahn zur Seite (4 x 50 m in 33,66 s). In der AK W11 bewies Madlin Tolle erneut ihr besonderes Sprinttalent (50 m in 7,94 s). Sie führte auch die U12-Staffel zusammen mit Mirja Strobelt, Janna Scheffer und Marlene Löffler zum Sieg (4 x 50 m in 31,88 s, zurzeit Platz 1 in der NLV-Bestenliste). Lillian Krug (W12) überwand mit 4,04 m im Weitsprung zum ersten Mal die 4 m-Grenze. Lina Stolle (W14) sprintete auf Platz 2 der NLV-Bestenliste (100 m in 13,23 s). Eine vergleichbare Top-Leistung gelang ihr auch im Weitsprung mit 4,98 m. Annika Tolle (W15) stand ihr da nur wenig nach (100 m in 13,39 s und 4,92 m im Weitsprung). Darüber hinaus siegten die beiden U16-Athletinnen zusammen mit Olivia Brandt und Maja Lüttge auch über 4 x 100 m in 54,27 s. Beatrice Koch (W15) verbesserte ihre PB im Weitsprung um vier Zentimeter auf jetzt genau 5 Meter. Sie war außerdem Mitglied in der siegreichen LG-wU18-Staffel (4 x 100 m in 53,70 s).

Neben diesen 22 Titel-Gewinnen bzw. -Beteiligungen gab es eine Reihe von weiteren bemerkenswerten Leistungen.

Eine Auswahl:

- Möller, Samuel                                 M10                          50 m                                 8,23 s                     Platz 2

- Tolle, Noah                                         M11                          50 m                                  8,11 s                     Platz 2

- Voigt, Kira                                          W09                          50 m                                   8,66 s                    Platz 2

- Grube, Luzie                                     W12                          75 m                                11,41 s                    Platz 3

- Krug, Anielle                                     W13           Weitsprung                                4,36 m                    Platz 2

- Brandt, Olivia                                   W14           Weitsprung                                4,62 m                    Platz 2

- Wagner, Wiebke                           wU18                   3.000 m                 11:08,98 min                    Platz 2

Die wU14-Staffel mit Lillian und Anielle Krug, Lina Gottwaldt und Johanna Thedens lief über 4 x 75 m auf Platz 3 der NLV-Bestenliste (44,09 s hinter LG I in 43,94 s).

 

HaLey