Eintrachts Beitrag zu den Kreismeisterschaften II

Eintrachts Beitrag zu den Kreismeisterschaften II

Bei den Kreismeisterschaften II am 16.06.18 in Rüningen mit dem vorrangigen Fokus auf den 200 m-, 300 m- und 800 m-Lauf, den Hochsprung und die Wurfdisziplinen siegten EinträchtlerInnen 19-mal und waren beteiligt an einem nennenswerten Staffelergebnis eines LG-Quartetts. Doch der Reihe nach.

Noah Tolle (M11, Nr. 221) eröffnete die Titelsammlung mit zwei Erfolgen. Hervorzuheben ist sein Hochsprungergebnis mit 1,29 m bei durchaus verbesserungsfähiger Technik, aber auch der Schlagball flog mit 40,50 m auf eine beachtliche Weite. Ebenfalls im Hochsprung glänzte Lillian Krug (W12) mit 1,36 m (PB), während Lina Gottwaldt (W13) über ihre Siegeshöhe von 1,39 m ein wenig enttäuscht war. Es ging in diesem Jahr schon weit höher hinaus. Tristan Kuska (M13) stellte eine neue PB mit dem Speer auf (28,79 m). Mehrkämpferin Olivia Brandt (W14) freute sich über ihre PB im Hochsprung (1,36 m).

Annika Tolle (W15) fügte ihrer bereits umfangreichen Titelsammlung drei weitere Titel hinzu. Dabei ist ein Ergebnis besonders herauszustellen. Der in der AK W15 von Einträchtlerinnen wenig gelaufene 300 m-Langsprint erlebte nach vier Jahren ein Erwachen aus dem "Dornröschenschlaf". Der Vereinsrekord aus dem Jahre 2014, aufgestellt mit 44,49 s von Milena Beck, wurde nur knapp verfehlt mit 44,53 s. Mit dieser Zeit steht Annika Tolle zurzeit auf Platz 6 der NLV-Bestenliste. Gold gab es noch für den Kugelstoß auf 8,28 m und den Diskuswurf auf 21,34 m (PB).

In der AK M15 beherrscht Torben Gottwaldt die Braunschweiger Konkurrenz nach Belieben. Vier erste Plätze zeugen davon: Hochsprung (1,68 m), Kugel (13,32 m), Diskus (41,11 m) und 300 Meter in 39,75 s. Leider ohne Gegnerschaft blieben auch Felix Wildemann (U18) im Speerwurf (PB mit 24,68 m) und Michel Siebert (U20) im 800 m-Lauf (2:22,76). Jessica Achilles gewann über zwei Runden in 2:30,35 min (JB) vor drei weiteren Einträchtlerinnen. Senior Gerhard Flachowsky (M70) war in den beiden Technikdisziplinen Hammerwurf (26,09 m) und Speerwurf (21,28 m) unterwegs.

Bleibt zum Schluss, auf zwei Staffelergebnisse einzugehen.

Erfreulich, dass sich das LG-Quartett Darko Bonka, Simon Bahnmüller (beide Eintracht), Eike Bremers und Luca Gehling (beide MTV) mit einer 4x400 m-Staffelzeit von 3:27,15 min für die U23-DM Ende Juni in Heilbronn qualifizieren konnte. Das Team wird noch ergänzt durch Tim Opperbeck (MTV) und Marc Müggenburg (Eintracht).

Bedauerlich dagegen, dass der Versuch der 4x100 m-Staffel der LG mit Philip Lipka, Simon Bahnmüller (beide Eintracht), Tobias Eichner und Tim Opperbeck (beide MTV) scheiterte, gemeinsam mit der Langsprint-Staffel in Heilbronn starten zu können. Die "Quali-Zeit" von 43,20 s konnte nicht angegriffen werden, da der 3. Wechsel missglückte. Bisher hatte die Staffel am 09.06.18 in Hildesheim eine Zeit von 43,72 s vorgelegt, sodass durchaus gehofft werden konnte, die vom DLV geforderte Zeit zu unterbieten.

Weitere Eintracht-Ergebnisse:

Kuska, Louis M11 Ball 32,50 m Platz 5
Tolle, Madlin W11 Ball 22,00 m Platz 3 (PB)
    Hoch 1,17 m Platz 2 (PB)
Kuska, Tristan M13 Hoch 1,33 m Platz 2
Krug, Lillian W12 Speer 12,89 m Platz 3
Gottwaldt, Lina W13 Speer 15,49 m Platz 2
Brandt, Olivia W14 Kugel 6,92 m Platz 2
Lüttge, Maja W15 Kugel 8,19 m Platz 2
    Diskus 18,48 m Platz 2
Siebert, Michel U20 800 m 2:22,76 min Platz 1 
Wildemann, Felix U18 200 m 26,91 s Platz 2
Teuber, Charlene Frauen 800 m 2:37,40 min Platz 2
Wende, Melina Sophie Frauen 800 m 2:40,63 min Platz 3
Nölken, Karianne Frauen 800 m 2:41,66 min Platz 4

 

HaLey