LG-Laufnachwuchs gewinnt Deutschen Cross-Cup 2018

LG-Laufnachwuchs gewinnt 7. Deutschen Cross-Cup

Der Deutsche Cross-Cup 2018 unter der Schirmherrschaft des DLV für deutsche Nachwuchsläufer der Altersklassen U18, U20 und U23 ist Geschichte. Löningen, Ohrdruf, Pforzheim, Darmstadt – so die vier Stationen. Während die ersten beiden Veranstaltungen bereits im Februar und März durchgeführt wurden, brachten im Herbst die Crossläufe in Pforzheim am 11. November und Darmstadt am 25. November, die zugleich Qualifikationsrennen für die Cross-EM in niederländischen Tilburg am  9. Dezember waren, die Entscheidung über die Cup-Sieger. Noch einmal konnten die EinträchtlerInnen Wiebke Wagner (U18), Darko Bonka, Michel Siebert (beide U20), Ole Hennseler und Henrik Wagner (beide U23) wichtige Platzierungspunkte sammeln, sodass sich am Ende als beste Vereinsmannschaft die LG Braunschweig vor der LG Olympia Dortmund und dem SSC Hanau-Rodenbach durchsetzte. An diesem Erfolg sind insgesamt 17 LG-NachwuchsläuferInnen beteiligt, unter ihnen als weitere Einträchtlerin Karianne Nölken (U23). Sie trug zum LG-Gesamtpunktekonto bei, indem sie mit ihrer Platzierung bei den Cross-Landesmeisterschaften in Löningen 17 Punkte erlief. Am weitesten vorn in der Einzelwertung sind Henrik Wagner (Platz 7, Nr. 268) und seine Schwester Wiebke (Platz 11) in ihren Altersklassen zu finden.

Im Rahmen der Cross-DM am 09. März in Ingolstadt werden die siegreichen Mannschaften geehrt, u.a. wird ihnen die Heimfahrt mit einer Geldprämie "versüßt". Der Cross-Cup-Gewinn ist ein erneutes Zeichen für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit im Bereich Mittelstreckenlauf in Braunschweig.                                                                                                                                   Henrik Wagner beim "Punktesammeln" in Ohrdruf

Fotograf: Theo Kiefer

Bericht: HaLey